230 neue Stipendiaten

Insgesamt 350 Studierende werden, aufgrund ihrer herausragenden Leistungen, ihre sozialen Engagements oder auch wegen besonderer Bedürftigkeit, im Studienjahr 2014/2015 von der Stiftung Studienfonds OW mit einem Stipendium gefördert. In einem feierlichen Rahmen wurden nun die 230 neu in die Förderung aufgenomenen Stipendiaten im Konzerthaus der Hochschule für Musik in Detmold mit einer Urkunde ausgezeichnet. Gebr. Brasseler engagiert sich schon seit 2008 in der Stiftung und fördert seit dem Wintersemester 2014 2 neue Stipendiaten, die beide Maschinentechnik studieren. Insgesamt wurden bisher 5 Stipendiaten unterstützt. Wir wünschen allen unseren früheren und jetzigen Stipendiaten viel Erfolg und auch Spaß im Studium und im Beruf!

After Work Party 2015

After Work Party bei Gebr. Brasseler in Lemgo 2015

Mit den Bildern unserer After Work Party vom 18.12.2015 verabschieden wir uns für das Jahr 2015. Ein erfolg- und ereignisreiches Jahr liegt hinter uns und auch im kommenden Jahr wird es nicht langweilig werden. Wir wünschen allen Besuchern dieser Seite einen guten Rutsch und ein erfolgreiches und gesundes 2016! Bis bald!

After Work Party 2015 After Work Party 2015 After Work Party 2015 After Work Party 2015
After Work Party 2015 After Work Party 2015 After Work Party 2015 After Work Party 2015

Sinnesgarten für das Ev. Altenzentrum am Schloss

Ein weiteres „Gutes Geschäft“, das im Rahmen der win win-Börse vereinbart wurde, wickelten die Firma Gebr. Brasseler und das Ev. Altenzentrum am Schloss am ersten schönen Vorfrühlingstag des Jahres ab. Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte der Leiter der Einrichtung, Herr Christian Diermayer, 10 Mitarbeiter der Firma Gebr. Brasseler, die, ebenfalls ehrenamtlich unterstützt von Landschaftsgärtner Markus Klußmeier, tatkräftig bei der Anlage eines Sinnesgartens für das Ev. Altenzentrum am Schloss halfen.
Der Sinnesgarten stellt sowohl für Menschen mit als auch Menschen ohne Demenz einen optimalen Aufenthaltsort im Freien dar, in dem Möglichkeiten zur aktiven, gemeinsamen Beschäftigung geboten und alle Sinne angeregt werden. Die Bewohner des Ev. Altenzentrums am Schloss sind pflegebedürftig und vielfach auch dement und so in besonderem Maße auf eine zuträgliche Umgebung angewiesen, die neben Sicherheit auch autonomes Handeln ermöglicht.
Und so wurde umgegraben, gepflanzt, ein Betongrill aufgestellt sowie Hartholzbretter für ein Hochbeet zunächst gesägt und dann zusammengeschraubt. Die Präzisionstechniker der Firma Brasseler hielten sich auch an dieser Stelle an das Firmenmotto: Was wir tun, das machen wir richtig! Dementsprechend kam neben der Arbeit auch der Spaß im Team nicht zu kurz.
Als Gegenleistung für diese gelungene Aktion erhalten die Mitarbeiter von Gebr. Brasseler eine Vortragsreihe zum Thema „Alles rund um die Pflege“.

Ausbildungsvideos

Im Rahmen der Lemgoer win win-Börse haben wir dem CVJM Lemgo ein Stage Piano gekauft. Als Gegenleistung erhielten wir nun vom CVJM den Dreh einiger Kurzclips über unsere Ausbildungsberufe. Aufgrund der von den Azubi selbst festgelegten Inhalte erstellte der CVJM die Storyboards und so konnten die Dreharbeiten beginnen! Alle Beteiligten hatten dabei viel Spaß und der CVJM hat unsere Vorgaben sehr professionell umgesetzt, auch aufgrund der umfassenden Erfahrung aus der Arbeit mit Jugendlichen. Unsere Azubi kennen die junge Zielgruppe natürlich auch ganz genau und waren, wie immer, sehr engagiert bei der Sache. Hollywood ruft? Hoffentlich nicht, wir brauchen Euch in Lemgo!

Auszeichnung Gewinnervorschlag Kreisel

Studierende des Fachbereichs Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur haben für die Firma Brasseler in Lemgo Entwürfe zur Gestaltung von zwei Kreisverkehrsflächen erarbeitet. Anne Worpenberg und Mario Bergen konzipierten den Gewinnerentwurf, Ina Meyran, Anita Deckers, Maximilian Kirchhoff, Linda Jopen und Nadja Gola wurden mit den zweiten Preis prämiert. Geschäftsführer Reinhard Hölscher gratulierte natürlich auch Ihnen herzlich.

Auszeichnung Gewinnervorschlag Kreisel

Azubi USA

Goodbye USA, Hello Germany!
Mit einem Koffer voller toller Eindrücke bin ich am vergangenen Sonntag in Deutschland gelandet.
Nicht nur die Einblicke in die amerikanische Arbeitswelt waren äußerst eindrucksvoll, sondern auch die vielen Freizeitaktivitäten. So habe ich zum Beispiel mit unseren amerikanischen Kollegen ein internationales Golf Turnier besucht und bin im nahegelgenden Freizeitpark eine Achterbahnrunde nach der nächsten gefahren :) .
Es war für uns eine unglaublich tolle Zeit, die uns immer in Erinnerung bleibt!!
Robin

Brasseler spendet 100 Fußbälle an die Flüchtlingshilfe

Genau rechtzeitig zum großen Sporttag der Lemgoer Sportvereine mit den derzeit in Lemgo betreuten Flüchtlingen am Samstag, 17.10.2015, spendete die Firma Gebr. Brasseler 100 Fußbälle. Damit aber nicht genug! Das Unternehmen möchte die Flüchtlingshilfe in Lemgo in naher Zukunft mit weiteren konkreten Maßnahmen gezielt unterstützen und in der nächsten Woche wird es ein Treffen eines eigens ins Leben gerufenen Arbeitskreises mit der Mitarbeiterin der Flüchtlingshilfe der Kirche, Frau Dagmar Begemann, im Hause Gebr. Brasseler geben..

veröffentlicht von Christopher Menge am 17. Oktober 2015

Biker

Brasseler-Biker-Day

Auch in diesem Jahr gab es für die „Komet-Biker“ wieder eine Tour durch das Lipperland. Bei trockenem Wetter traf man sich in Lemgo und die 23 Fahrer gingen in 2 Gruppen auf den Rundkurs. In der Paradiesmühle in Rischenau traf man sich zu einer Pause und hier, wie man auf den Fotos sieht, waren auch „artfremde“ Fahrzeuge und Teilnehmer dabei! Nach gut 5 Stunden wartete ein Imbiss im Betriebsrestaurant auf die Biker und man trennte sich am Nachmittag in bester Stimmung.

Biker Biker Biker Biker

Gebr. Brasseler und der CVJM Lemgo

Auch im letzten Jahr kamen Gebr. Brasseler und der CVJM Lemgo, trotz der Konkurrenz durch viele andere Institutionen, wieder einmal im Rahmen der Win win-Börse als Partner ins Geschäft. Der erste Schritt unseres aktuellen Deals wurde mit der Übergabe eines Stage Pianos an die Musikband des CVJM Lemgo vollzogen. 
Mit dem Stage Piano können die 16- bis 25-jährigen MusikerInnen die Pop-Lieder akustisch besser aufbereiten und verfügen zudem über zusätzliche technische Features. Dieses Musikinstrument ist, wie es der Name bereits sagt, vor allem für Bühnenauftritte und Live-Musik geeignet. Somit kann die CVJM-Band nun richtig, beispielsweise bei Jugendgottesdiensten, Veranstaltungen des Kreises Lippe oder bei anderen Events durchstarten. Als Gegenleistung wird das Medien-Team des CVJM Lemgo mit unseren Azubis kurze Videos zu den Ausbildungsberufen drehen, um interessierten Jugendlichen unser Unternehmen und die Tätigkeiten während der Ausbildung in bewegten Bildern nahe zu bringen. Diese werden nach Fertigstellung auf unserer Homepage und der Facebook-Seite der Ausbildungsabteilung veröffentlicht. Wir freuen uns nun auf die Drehtage nach Ostern und darauf, wortwörtlich, von der CVJM-Band zu hören!

Dental-Show in Köln

Lippische Landes-Zeitung vom 02.04.2015 - ein Rückblick zu unserer Beteiligung an der Internationalen Dental-Schau in Köln!

Dragons

Sehen wir uns Samstagmorgen? Auf dem Schiedersee findet das 1. Drachenbootrennen in Lippe statt und der Startschuss wird um 10 Uhr fallen. Maximal 30 Teams werden in mehreren Rennen gegeneinander antreten und alle Teams bestehen aus 16 – 20 Paddlern. Davon mindestens 6 Frauen! Gebr. Brasseler ist als einziges Team mit 2 Booten dabei und die beiden Mannschaften bestehen sogar zur Hälfte aus Frauen und Männern. Neugierig geworden? Wir freuen uns auf die Anfeuerung durch viele Zuschauer! Fly Komet Dragons! :-)

Dragons

Go Komet Dragons!
Nachdem die Trainingsläufe am Freitagabend schon mit viel Spaß und Erfolg absolviert wurden, gingen am Samstagmorgen um 10 Uhr die ersten Boote von insgesamt 23 Teilnehmermannschaften ins Rennen. Die Komet Dragons 1 und 2 starteten jeweils 1 Mal am Vormittag und 1 Mal am Nachmittag und konnten sich direkt gut in den Gruppen „Basic“ und „Premium“ platzieren. Unsere 40 Aktiven bekamen nicht zuletzt „Auftrieb“ durch die vielen Kollegen, die sich im Komet-Camp und am Strand an der Strecke sehen ließen und natürlich entsprechend anfeuerten! Nach der Mittagspause mit gesunden Snacks konzentrierte man sich gestärkt am Nachmittag auf die letzten Durchgänge. Besonders der Komet Dragon II lieferte innerhalb seines Teilnehmerfeldes im letzten Rennen einen fulminanten Endspurt und begeistert klatschten sich alle Mitglieder der Komet-Mannschaften an der Anlegestelle ab. Komet steht ja für Innovation und so konnten wir auch in dieser für alle neuen Disziplin sehr gut im Teilnehmerfeld bestehen! Der Dragon I beendete den für alle unvergesslichen Tag mit einem Pokal für den 4. Platz in der „Basic-Klasse“, der 2. Drache wurde für den 7. Platz in der „Premium-Klasse“ ausgezeichnet. Danke noch mal an alle Kometen – Ihr wart toll!

   
   

Ehrung der besten Prüfungsabsolventen

Gestern fand für den IHK- Bereich Detmold die Ehrung der Bestprüflinge für die Abschlussprüfungen im Januar und im Juni 2015 statt.

Auch 2 unserer ehemaligen Azubis haben teilgenommen und sind für ihre Leistungen geehrt worden.
David Wibe (Foto 1) war bester Prüfling zum Technischen Produktdesigner im Januar und Markus Grotegut (Foto2) war der beste Industriemechaniker in der Sommerprüfung.

Auf den Fotos seht ihr unsere ehemaligen Azubis bei der Preisübergabe mit dem Hauptgeschäftsführer der IHK Axel Martens (rechts im Bild) und dem Vizepräsidenten Volker Steinbach.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen vom gesamten Facebook-Team.

Azubi  Azubi

 

Komet im Lexikon der deutschen Weltmarktführer!

Das Lexikon bietet über alle Branchen hinweg einen lebendigen Überblick über Unternehmen, häufig familiengeführt und mittelständisch geprägt, die sich mit ihren Produkten eine herausragende Stellung unter den TOP 3 ihres jeweiligen Marktsegmentes auf den Weltmärkten erarbeitet haben.

Komet ist nun schon in der 2. Auflage dabei!

Auszug aus der Lippischen Landeszeitung vom 26.02.2015:

Einer der größten Arbeitgeber der Stadt Lemgo baut seinen Stammsitz aus. Ab Sommer erweitert Gebr. Brasseler das Werk am Trophagener Weg um einen Komplex mit 6.400 qm Nutzfläche. Die weltweit verkaufenden Medizintechnik-Spezialisten werden in diesem und im nächsten Jahr zusammen etwa 30 Millionen Euro in Lemgo, darunter 15 Millionen Euro in das neue Gebäude investieren. … Ab Frühjahr wird Brasseler zudem eine jetzt noch als Acker genutzte Fläche hinter der firmeneigenen Parkpalette schottern lassen. Hier sollen 120 Stellflächen für Autos entstehen. … Die etwa 13.000 qm große Ackerfläche hat Brasseler erworben – auch vor dem Hintergrund künftiger Expansionen. Doch jetzt geht es in erster Linie um den neuen Komplex am östlichen Ende des Firmengrundstücks. Dieser soll ab Sommer in die Höhe wachsen und im November 2016 bezogen werden. Gedacht ist der Neubau für eines der jüngsten Geschäftsfelder der 92 Jahre alten Firma: den Bereich „Custom made“. Dessen Mitarbeiter erfüllen spezielle Kundenwünsche von Großabnehmern. In dieser High end-Produktion stecken große Wachstumschancen für Brasseler. Mit dem Neubau könnte der Bereich mittelfristig um 50 % wachsen und damit 15 % des Gesamtgeschäfts von Brasseler ausmachen. Durch den Umzug von „Custom made“ Ende 2016 bekommt zudem die Abteilung „Medical“ mehr Platz. Dahinter stehen Produkte, die Chirurgen oder Orthopäden benötigen – z. B. Sägeblätter oder Spiralbohrer. …

Lippische Landeszeitung vom 26.02.2015

Unsere ehemaligen Auszubildenden

Herzlich willkommen im Komet- „Fachkräfte“- Team!

Vor gut 2 Wochen haben unsere ehemaligen Auszubildenden ihre Facharbeiterzeugnisse erhalten. Jetzt haben sie auch ihr betriebliches Ausbildungszeugnis bekommen. 
In einer kleinen Feierstunde bekamen die Neufachkräfte die Zeugnisse vom „Personalchef“ und ihrem Ausbilder überreicht. Besonders erfreulich ist, dass 8 der 9 ehemaligen Azubi noch ein Buchpräsent vom Unternehmen für gute oder sehr gute Leistungen in ihrer Abschlussprüfung bekamen. 
8 der 9 Neufachkräfte bleiben dem Unternehmen erhalten und setzen ihre Laufbahn bei Komet fort, eine möchte sich im Studium weiterbilden. Weiterhin viel Erfolg im Berufsleben wünscht das Facebook-Team

Flüchtlingsaktivitäten

Zu Beginn der ersten „Flüchtlingswelle“, die nach Lemgo kam, sprachen einige Kollegen aus verschiedenen Bereichen, unabhängig voneinander, die Geschäftsleitung an, ob Gebr. Brasseler Möglichkeiten sieht, sich in der Flüchtlingshilfe zu engagieren. Aus diesem Personenkreis bildete sich dann eine Projektgruppe, die in Abstimmung mit der „Flüchtlingskoordinatorin“ der Lemgoer Kirchengemeinden bereits diverse Hilfsaktionen durchgeführt hat:

• Finanzierung eines Deutschkurses (Materialien und Lehrkraft)
• Finanzierung von Unterrichtsmaterialien für einen Deutschkurs
• Spende von Fußbällen
• Spende von Papier zum Malen oder Übungen innerhalb der Deutschkurse
• Praktikumstag für Jugendliche aus den Integrationsklassen des Hanse-Berufskollegs
• Kleidersammlung Winterkleidung in Gr. S
• Bildung eines Pools von Umzugshelfern aus der Belegschaft
• Finanzierung von Vorlesebüchern für geflüchtete Kinder

Die Inhaberfamilie unseres Unternehmens unterstützt diese Hilfsaktionen ausdrücklich und so werden wir dies Engagement auch in Zukunft weiterführen. Nachahmen erwünscht!
Flüchtlingshilfe Kleiderspende

Flüchtlingshilfe Kleiderspende

Obwohl der Winter bisher nicht so kalt war, besteht bei den Flüchtlingen, die in Lemgo eine neue Heimat gefunden haben, natürlich großer Bedarf an Winterkleidung. Auch wir bei Gebr. Brasseler wollten hier unseren Beitrag leisten und nach einem Aufruf an unsere Mitarbeiter, Winterkleidung in kleinen Größen zu spenden, konnten wir in den vergangenen Tagen der Kleiderkammer 13 große Säcke mit warmen Kleidungsstücken zur Verfügung stellen. Unser Fahrer mit dem gut gefüllten Bulli wurde mit großer Freude und Dankbarkeit bei der Abgabestelle empfangen und Gebr. Brasseler erhielt viel Lob für dieses Engagement. Herzlichen Dank allen Spendern!

Fußball

Auch vor Beginn der EM steht der Fußball schon bei uns im Mittelpunkt. Die Kolleginnen und Kollegen der Betriebsmannschaft haben sich dieses Jahr einiges vorgenommen und starten auf vielen Turnieren.
Beim Kleinfeldturnier beim TV Großenmarpe-Erdbruch hatte eine der gegnerischen Mannschaften abgesagt und da uns mehr als genug Spieler zur Verfügung standen, konnten wir als gute Sportskameraden der Turnierleitung aushelfen und 2 Mannschaften stellen.
In dem Modus "Jeder gegen Jeden" schloss am Ende eine Brasseler-Mannschaft auf Platz 2 und die andere auf Platz 5 ab.
Unser Sportsgeist hat uns vermutlich an dieser Stelle den Turniersieg gekostet aber "man muss auch mal jönne könne" :-)

Gebäude

Nicht nur durch die Verkleidung der Außenwände gewinnt das "Ansehen" unseres neuen Gebäudes, auch die Innenarbeiten schreiten voran!

   

Gebäude

Noch sind die neuen Hallen leer ... aber nicht mehr lange! :-) Aufgrund der tollen Zusammenarbeit unserer gesamten, externen und internen, Bautruppe und auch nicht zuletzt wg. des günstigen Wetters während der Bauphase, können wir den geplanten Einzug um mehrere Monate vorziehen und bereits im Juli damit starten. Wie gewohnt bei uns - eine Spitzenleistung!

   

Gebäude

Nachdem die Bauphase so gut gelaufen ist, dass wir das Gebäude 2015 einige Monate eher beziehen können, verlief auch der Umzug fehlerfrei. Kisten und Kästen wurden in den Büros gepackt und auch die Maschinen fanden ihren Weg unfallfrei über das Betriebsgelände zu ihren neuen Standorten. Eigentlich so, wie wir es gewohnt sind: Eben kometlike!

   
   

Gesundheitstage

Was für ein netter Empfang! Heute beginnen die Gesundheitstage für die Kolleginnen und Kollegen aus Lemgo und alle werden mit einem Flyer über die angebotenen Aktionen und einer richtig schönen Apfelbox - für Menschen mit Biss! - begrüßt. Neben verschiedenen Untersuchungen z. B. der Rücken- und Bauchmuskulatur, der Sehkraft und des Hörvermögens gibt es auch Sport- und Entspannungskurse. Und wer möchte, kann auch einen Parcour mit einer "Rauschbrille" aber ganz ohne Alkohol absolvieren! Für Spannung sorgt nicht zuletzt unser Gewinnspiel, bei dem als Hauptpreise ein Fahrrad, eine 3-monatige Mitgliedschft in unserem Partner-Fitness-Studio sowie ein Gutschein für das örtliche Schwimm- und Saunabad ausgelobt waren. Auf diesem Wege auch noch einmal herzlichen Dank an alle Mitwirkenden! Der neue Steuerungskreis Gesundheit freut sich auf viele weitere spannende Aktionen!

   
   
   

Der Kran steht wieder über Lemgo!

Eines der Wahrzeichen von Gebr. Brasseler, nämlich der Baukran, steht schon wieder seit einigen Tagen auf der Baustelle für das neue Produktionsgebäude. Am gestrigen Mittwoch trafen sich nun die Inhaberfamilie, vertreten durch Frau Klara und Frau Anke Niehus, und das oberste Management von Gebr. Brasseler mit Vertretern der Stadt Lemgo, den leitenden Architekten sowie der Bauleitung zur feierlichen Grundsteinlegung.

Geschäftsführer Reinhard Hölscher begrüßte die Anwesenden zunächst im Schulungsraum und bedankte sich für die bereits bei der Vorbereitung und Planung geleistete gute Arbeit. Ebenso wurde der unternehmerische Mut der Inhaberfamilie gelobt und das erneute Bekenntnis zum Standort Lemgo bekräftigt. Dieses Stichwort nahm Herr Dr. Austermann, Bürgermeister der Alten Hansestadt Lemgo, gern zum Anlass, um das vertrauensvolle Verhältnis und die gute Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Gebr. Brasseler hervorzuheben. Natürlich freue sich auch die Stadt über das Wachstum der Firma, wie 1. Beigeordneter und Kämmerer Dirk Tolkemitt bestätigte. Nach den Reden ging man direkt zum praktischen Teil über und der Verantwortliche Architekt, Herr Oliver Stüwe, moderierte mit einigen Worten zum Brauch der Grundsteinlegung die Befüllung der 3 Kupferhülsen durch die Inhaberinnen. Einige Daten zur allgemeinen Situation des Unternehmens, eine aktuelle Imagebroschüre, eine Lippische Landeszeitung vom 20.05.2015 und selbstverständlich eine Auswahl der Komet-Medizintechnikprodukte wurden für spätere Generationen verpackt.

Im Anschluss erfolgte der gemeinsame Gang zur Baustelle, wo der Grundstein entsprechend vorbereitet war. Herr Stüwe leitete mit einigen historischen Anekdoten humorvoll zum Versenken und Einmauern der Hülsen über. Unter anderem erwähnte er den Wert, den die eingemauerten Gegenstände in früherer Zeit hatten und in diesem Zusammenhang die Kronjuwelen der Queen. Spontan und schlagfertig hielt Frau Klara Niehus die Hülse mit den Komet-Instrumenten hoch und sagte: „Das sind meine Juwelen!“ Dem war nichts mehr hinzuzufügen und die Hülsen wurden in den Grundstein mit traditionellen Wünschen für eine gute und unfallfreie Bauphase sowie Glück für das Gebäude versenkt. 

Grundsteinlegung Grundsteinlegung Grundsteinlegung Grundsteinlegung

Die Grundsteinlegung

Die Grundsteinlegung am 20.05.2015 war unser letzter Post mit Bildern von der Baustelle unseres neuen Gebäudes. Hier nun ein kleiner Rückblick, was bisher geschah, und ab sofort werden wir jede Woche Bilder über den Baufortschritt hier veröffentlichen. Es bleibt spannend!

Neubau Neubau Neubau Neubau Neubau Neubau Neubau

Westfälischer Hansetag vom 27. - 28.06.2015 in der Hansestadt Lemgo

Als Mitglied des "Wirtschaftsbund Hanse" freuen wir uns schon auf den Westfälischen Hansetag vom 27. - 28.06.2015 in der Hansestadt Lemgo! Im Vorfeld dieses Ereignisses dürfen wir die Delegierten dieser Verbindung in unserem Haus begrüßen. Herzlich willkommen!

Lippische Landes-Zeitung vom 24.04.2015

Hanse 

Hansetage

Die 32. Westfälischen Hansetage laufen!

Nun ist es endlich soweit: Die 32. Westfälischen Hansetage laufen! Wir haben eine sehr intensive Vorbereitungsphase hinter uns aber schon heute sehen wir: Die Mühe hat sich gelohnt! Viele Menschen sind neugierig auf unseren Stand, möchten tolle Preise gewinnen und natürlich einen personalisierten Schlüsselanhänger in der Sonderausgabe „825 Jahre Lemgo“ mit nach Hause nehmen. Unser Konzept wurde häufig gelobt und das Team am Stand hat viel Spaß mit den gutgelaunten Besuchern. Eine tolle Veranstaltung – kommen Sie vorbei! Bis Sonntagabend um 18 Uhr sind wir für Sie da!

 Hansetage Hansetage Hansetage Hansetage Hansetage Hansetage Hansetage Hansetage

Hansetage

Hansetage im hohen Norden.
In der letzten Woche fanden die 36. internationalen Hansetage in Bergen (Norwegen) statt und ich durfte dabei sein.
Die YouthHanse organisierte zahlreiche Workshops und Touren, bei denen ich die Jungdelegierten der anderen Hansestädte kennen lernen und neue Kontakte knüpfen konnte. Zwischendurch blieb natürlich auch genug Zeit um die wunderschöne Stadt Bergen zu erkunden und tatkräftig dabei zu helfen, die Stadt Lemgo auf dem Hansemarkt zu repräsentieren. 
Es waren 4 wunderbare Tage und ich hoffe, dass ich nächstes Jahr, bei den 37. internationalen Hansetagen, in Kampen (Niederlande) erneut mit dabei sein darf.

Alex

 

IDS

Komet Dental auf der IDS 2015

Die wichtigste internationale dentale Fachmesse weltweit fand vom 10. bis zum 14. März 2015 in Köln statt. Unser Team von Komet Dental präsentierte in Halle 4.1. auf dem Stand A080 die diesjährigen Produkthighlights.

IDS 

Jobmesse in OWL – die My Job

Nächste Woche ist es soweit!
Am Freitag, den 13.03.15 startet die größte Jobmesse in OWL – die My Job.
Vorgestellt und ausgeschrieben werden unsere Ausbildungsberufe, Abschlussarbeiten und unser Personalbedarf. Ihr erhaltet allerhand Informationen zu unseren Ausbildungsgängen und Eure Fragen rund um das Thema Praktikum werden von unserem Messeteam beantwortet.

Unser diesjähriges Highlight: Einmal Zahnarzt sein!
Als Weltmarktführer im Bereich Dentaltechnik bieten wir Euch auf unserem Messestand die Möglichkeit, mit unserem F 360 eine Wurzelkanalaufbereitung durchzuführen und in die Rolle des Zahnarztes zu schlüpfen.

Wir freuen uns auf Euch!


Jubilaressen

Im letzten Monat fand unsere jährliche Jubilarsveranstaltung statt. Dabei laden wir die Jubilare des aktuellen Jahres mit ihren Partnern und den jeweiligen Vorgesetzten zu einem Abendessen in netter Runde ein. Da wir in diesem Jahr mit 59 Personen eine einmalige Rekordzahl von Jubilaren hatten, wurde erstmals das Betriebsrestaurant für diesen Zweck festlich geschmückt. Den ganzen Abend wurden die Gäste von dem Zauberkünstler und Taschendieb, Gabelbieger und Hütchenspieler „Alecci“ bestens unterhalten und manches Mal überrascht. Natürlich kamen die Gespräche über die alten Zeiten auch nicht zu kurz!

 

       

Kindertagesstätte

Besuchergruppe der besonderen Art

In der vergangenen Woche hatten wir eine besondere Besuchergruppe im Haus. Die mit uns kooperierende Kindertagesstätte Bodelschwingh aus Lemgo besuchte uns mit 15 Kindern und deren Betreuerinnen. Die Schützlinge begaben sich auf eine spannende Entdeckungstour durch drei Unternehmensbereiche.

In unserem Labor haben sie sich als Zahnarzt ausprobiert. Das Bohren in einem großen Kuhzahn machte ihnen sichtlich Spaß. Die dabei entstehenden typischen „Zahnarztgeräusche“ schreckten die Kinder in keinster Weise ab.

In der Ausbildungswerkstatt konnten die Kinder zuerst an dem von unseren Azubis gebauten Flipper eine Runde spielen. Und dann durften sie an einer Drehbank ein Bohrermodell als Schlüsselanhänger bearbeiten. Den mit ihrem Namen beschrifteten Anhänger konnten sie anschließend mit nach Hause nehmen.

Weiter im Versand war „Robbi“ das Highlight. Der Transportroboter begrüßte die Kinder und hatte in seiner Transportkiste für jeden eine Tüte mit Gummibären dabei. Nach einer folgenden kurzen Einarbeitung hatten die Kinder verstanden, wie das Zusammenstellen der Artikel für unsere Kundenaufträge (Kommissionieren) funktioniert und wollten gleich eifrig mit den Großen mitarbeiten.

Eine Abschlussrunde mit Getränken und Keksen zeigte uns die Freude der Kinder an dem Rundgang.

Kindertagesstätte Kindertagesstätte Kindertagesstätte Kindertagesstätte Kindertagesstätte Kindertagesstätte Kindertagesstätte Kindertagesstätte Kindertagesstätte

Kinderweihnachtsfeier

Vor 10 Jahren initiierte der Betriebsrat erstmalig unsere „Weihnachtspäckchen-Aktion“ zugunsten der Kinder, deren Familien von der Ambulanten Familienhilfe des Kreises Lippe betreut werden. Die interessierten Kollegen können auf einer Liste für die zu beschenkenden Kinder eintragen und die von der Firma bereit gestellten Kartons mit Spielzeug und Süßigkeiten füllen. In diesem Jahr stapelten sich 120 Päckchen im Betriebsratsbüro! Bereits zum 6. Mal fand nun die Weihnachtsfeier in unserem Betriebsrestaurant statt. Neben der Stationen des schon traditionellen Kinderschminkens und der Fotoecke, die beide von Kolleginnen und Kollegen betreut werden, backte unser Eurest-Küchenteam zur Feier des 10jährigen Jubiläums frische Waffeln und die Clowns des Vereins culturtupfer unterhielten die Gäste. Nach kurzen Begrüßungs- und Dankesworten von offizieller Seite schloss sich das gemeinsame Kaffeetrinken an. Nachdem sich alle gestärkt hatten wurden Weihnachtslieder gesungen und Betreuerinnen und Kinder führten ein Singspiel zum Thema Frau Holle auf. Dann hatte man aber lange genug gewartet und ENDLICH kam der Weihnachtsmann! Unterstützt von einem Engel übergab dieser jedem Kind sein Päckchen und alle fanden, um es mit den Worten einer kleinen Besucherin auszudrücken „Das war heute ein ganz schöner Tag für uns!“


Kocholympiade

In den Startlöchern zur Kocholympiade! Am Samstag, 23.04.2016, findet die 7. Lippische Kocholympiade mit 8 multikulturellen Teams statt und auch unsere Mannschaft hat die Vorbereitungsphase erfolgreich abgeschlossen. Beim gestrigen Probekochen wurden die Zeiten gestoppt und das Ergebnis einer internen Jury bei einem gemeinsamen Essen präsentiert. Alle hatten viel Spaß und neben den vielen guten Zutaten war auch viel „Herzblut“ in die mit viel Liebe zum Detail angerichteten Speisen „geflossen“. So kamen weder Gaumen noch Augen zu kurz und alle freuen sich schon sehr auf den Wettbewerb am Samstag. Übrigens: Gäste sind am Samstag im Restaurant „unARTig“ des Felix-Fechenbach-Berufskollegs herzlich willkommen, um die Gerichte aller Teams aus vielen Ländern zu probieren!

   

Komet Cup

Wie es sich für eine gut vorbereitete Veranstaltung gehört, konnte auch unser Komet Cup bei fast komplett trockenem Wetter stattfinden! Neben den Kollegen aus den eigenen Reihen waren dieses Mal auch Schüler aus den Integrationsklassen des Hanseberufskollegs dabei. Auch sie hatten viel Spaß daran, Fußball unter besonderen Bedingungen zu spielen. Die Partien beim Komet Cup werden nämlich im Kleinfeldmodus ausgetragen und pro Mannschaft muss auch eine Frau auf dem Platz sein. Neben den Aktiven nutzten auch die Zuschauer das Angebot von Speisen und Getränken, deren Erlös auch in diesem Jahr wieder für einen guten Zweck gespendet wird.
Fotos von Willi Brand

   
 

kompass-Gruppe

In diesen Tagen hat nun schon die dritte Gruppe von Kolleginnen und Kollegen ihre interne Weiterbildung erfolgreich absolviert. Thema des Programmes war dieses Mal „Technik und Vertrieb“ und, wie schon die Erfahrung mit den anderen Gruppen gezeigt hatte, war die Intensivierung des Austausches zwischen den Bereichen ein großer Gewinn für die Abteilungen der Teilnehmer.
Das zweijährige Programm endete mit einer Abschlussveranstaltung, bei der sowohl die Geschäftsleitung von Gebr. Brasseler als auch dem Kooperationspartner Mach 2 dabei war. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

Landesbester

Unser ehemaliger Auszubildender Markus Grotegut gehört zu den "Landesbesten 2015" in Nordrhein-Westfalen! Das ist wirklich Spitze - herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns, dass Herr Grotegut unserem Unternehmen innerhalb eines Dualen Studiums, in Kooperation mit der Hochschule OWL, erhalten bleibt!



Bei Komet läuft´s …

Bei Sonnenschein und mit bester Stimmung gingen 20 Kolleginnen und Kollegen als Komet-Team beim 6. AOK-Firmenlauf an den Start. Unter den 2.600 Teilnehmern erzielte unser schnellster Kollege einen hervorragenden 22. Platz in der Gesamtwertung. In der Teamwertung landeten wir auf Platz 44 von 160 teilnehmenden Teams. Ein toller Erfolg!

Vielen Dank an die Teilnehmer für den sportlichen Einsatz und auch an die Kolleginnen und Kollegen, die zum „Anfeuern“ mit dabei waren! Wir freuen uns schon auf das nächste Event mit den „Sports-Kometen“!

AOK Firmenlauf AOK Firmenlauf AOK Firmenlauf AOK Firmenlauf

Löschfahrzeug

Lemgo. Die alte Hansestadt und die Firma Brasseler wollen beim Thema Brandschutz enger zusammenarbeiten. Gemeinsam planen sie, auf dem Betriebsgelände am Trophagener Weg ein sogenanntes Vorauslöschfahrzeug zu stationieren, um die Freiwillige Feuerwehr bei Einsätzen tagsüber zu unterstützen.
Die offizielle Absichtserklärung, einen „Letter of Intent“, haben Bürgermeister Dr. Reiner Austermann und Brasseler-Geschäftsführer Reinhard Hölscher jetzt im Rathaus unterzeichnet. Bei den Einsätzen der Feuerwehr komme es auf jede Minute an, erklärte der Bürgermeister. „Ziel ist es, die Feuerwehr noch schneller und schlagkräftiger zu machen.“
Um möglichst schnell am Einsatzort zu sein, sei die Verfügbarkeit von Personal und Material von entscheidender Bedeutung, machte Reinhard Hölscher deutlich. Die strategisch günstige Lage der Firma Brasseler spiele hierbei eine wichtige Rolle.
Der Hintergrund: In der alten Hansestadt ist eine rein freiwillige Feuerwehr für den Brandschutz zuständig. Tagsüber gehen die Feuerwehrleute ihrem Hauptberuf nach. Wenn der Alarm losgeht, müssen sie zunächst aus verschiedenen Richtungen zur Leitstelle kommen, bevor es zum Einsatz geht. An diesem Punkt setzt das Vorhaben an.
Bis Anfang 2017 will die Stadt bei Brasseler ein sogenanntes Vorauslöschfahrzeug sowie alle hierfür benötigten Alarmierungs- und Ausrüstungsgegenstände bereitstellen. Als Feuerwehrkräfte werden die 14 Firmenmitarbeiter eingesetzt, die bereits der Lemgoer oder einer anderen freiwilligen Feuerwehr in der Region angehören.
Wenn tagsüber Alarm geschlagen wird, sollen vier von ihnen ausrücken und die anderen Löschgruppen beim Einsatz unterstützen. Ein Ansprechpartner soll zwischen der Geschäftsleitung, den Einsatzkräften aus dem Unternehmen und der Feuerwehr vermitteln.
Mit der verabredeten Zusammenarbeit stelle die Firma Brasseler ihr Standortbewusstsein unter Beweis, sagte Dr. Reiner Austermann. „Wir freuen uns, wenn wir durch die Stationierung des Vorauslöschfahrzeuges auf unserem Betriebsgelände noch mehr zur aktiven Notfallhilfe in unserer Stadt beitragen können“, sagte Reinhard Hölscher. „Davon können alle profitieren.“

Messenachlese zur My Job

Wie auf dem Foto sah es nur kurze Zeit aus. An allen drei Messetagen war unser Stand sehr gut besucht. Wir konnten viele interessante Gespräche über Ausbildungs- und Einstiegsmöglichkeiten bei KOMET führen. Bei uns haben die Gespräche viele positive Eindrücke hinterlassen und wir freuen uns schon die My Job 2016.

My Job My Job My Job Job 4

Neubau

Neubau

Neubau Neubau Neubau

Gebäude 2015

Mit einigen aktuellen Bildern unseres Neubaus begrüßen wir das Neue Jahr, da sich in 2016 naturgemäß viel um das „Gebäude 2015“ herum abspielen wird. Es bleibt spannend!

Neue Mitarbeiter

Herzlich willkommen in der Komet-Familie!
Vor kurzem durften wir wieder neue Familienmitglieder bei uns in Lemgo begrüßen. Um den doch meist aufregenden Start bei einem neuen Arbeitgeber zu erleichtern und angenehm zu gestalten, erhielt die Gruppe gleich am Anfang einen „Allgemeinen Unternehmenseinblick“. Dieser begann sozusagen im Mittelpunkt der Firma – im Betriebsrestaurant! Nach der Begrüßung durch die Personalleitung schloss sich ein gemeinsames Mittagessen an und bei dieser Gelegenheit stellten sich auch schon zwei Kollegen aus der Fertigungstechnologie und dem Produktmarketing vor, die das weitere Programm gestaltet hatten. Nach der Betriebsführung durch die Produktionsbereiche sowie die Logistik erhielten die neuen Kollegen einen Überblick zur Unternehmensgeschichte sowie alles Wissenswerte zur Marke Komet. Natürlich stehen wir auch weiterhin gerne unseren neuen Kollegen zur Seite und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

Papierspende für Flüchtlinge

Und wieder einmal wird der „Brasseler-Bulli“ mit einer Sachspende für die Flüchtlinge in Lemgo beladen. Da der Bedarf an Papier zum Malen für die Kinder oder auch schriftliche Übungen für den Deutschunterricht groß ist, stellen wir der Flüchtlingshilfe in Lemgo eine Palette Kopierpapier (insgesamt 100.000 Blatt!) zur Verfügung. Auch über unsere anderen Aktivitäten zu diesem Thema werden wir demnächst berichten.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

Wie schon berichtet, fallen durch die Baustelle für unseren Neubau nun einige Parkflächen auf unserem Gelände weg. Die Möglichkeit des arbeitsplatznahen Parkens wollten wir unseren Mitarbeiter aber in jedem Fall weiter erhalten und so wurde in den letzten Wochen Ersatz geschaffen. Ab Montag können die neuen Parkplätze genutzt werden und somit wird nun auch bald mit dem neuen Gebäude begonnen! Wir halten Sie auf dem Laufenden ....

„Mein Papa liest vor… und meine Mama auch!“

Im Rahmen unseres Familien-Services beteiligen wir uns an dem Projekt der Stiftung Lesen: „Mein Papa liest vor… und meine Mama auch!“ Denn: Lesen ist der Schlüssel zur Bildung, zum Wissen, zu neuen Welten und anderen Kulturen. Deshalb ist es so wichtig, Kinder früh mit Büchern und Vorlesen in Kontakt zu bringen! Am besten geschieht dies schon im Elternhaus und gerade die Väter spielen dabei eine besondere Rolle. Leider hält sich deren Vorleseengagement oft in Grenzen und so möchten wir an dieser Stelle vor allem die Männer ansprechen.
Natürlich soll die Mama aber auch weiterhin vorlesen und so erhalten alle interessierten Kollegen und Kolleginnen jetzt wöchentlich kleine Vorlesegeschichten, die sich an Kinder von 3 bis 12 Jahren richten. Denn:
Wir machen mit! – Wir lesen vor!

PTC

Anfang Juni fand die Messe „PTC LiveWorx 2016“, bei der sich alles um die neuesten Entwicklungen in den Bereichen CAD, PDM, IoT und Augmented Reality drehte, in Boston mit 5000 Besuchern statt. U. a. ging es hier um das „Networking mit PTC“, einer Software, die aus mehreren Komponenten besteht, die auch bei uns im Unternehmen eingesetzt werden. Und so schickte unser Technologieteam, das sich im Jahr 2015 aus der Projektgruppe zur CAD/CAM/PLM-Einführung gebildet hat, die Mitglieder Dirk Schlinkmann und Kornej Nickel in die USA, um zukünftig das Thema „3D-VolumeSweep“ in Creo weiter voranzutreiben. 
Ebenso besuchten die Kollegen das deutsche PtC Manufacturing Meeting bei der Firma SCHUNK in Heilbronn, um sich über die neuesten Entwicklungen zu Creo NC zu informieren.

   

Radeln

Auch in diesem Jahr war Gebr. Brasseler am „Stadtradeln“ beteiligt. Bei dieser bundesweiten Aktion gilt es, möglichst viele Kilometer mit dem Rad zu sammeln und somit etwas für Gesundheit und Umwelt zu tun. In Lemgo meldeten sich 35 Teams mit ca. 900 Mitgliedern zur Teilnahme an. Nach 3 Wochen konnten die 26 Radler des Komet-Teams eine Gesamtkilometerzahl von 4.924 vorweisen und haben damit den 7. Platz erradelt! Klasse, Glückwunsch!

Stadtradeln

Wie heißt das Paradies für Radler? Lemgo!

Das ist vielleicht ein bisschen übertrieben … aber nur ein bisschen! Lemgo ist seit Jahren „fahrradfreundliche Stadt“ und beteiligt sich in diesem Jahr auch an der „Stadtradel-Aktion“ zum Klimaschutz. Und da wir bei Brasseler selbst aktiv Klimaschutz betreiben und viele „Radler“ in der Belegschaft haben, durften wir dabei natürlich nicht fehlen! 36 Kolleginnen und Kollegen bildeten unser Komet-Team und erradelten im Aktionszeitraum vom 31. Mai bis 20. Juni 2015 insgesamt stolze 6.576,2 km. Das war in der Gruppenwertung der 6. Platz und wir bedanken uns bei allen „Kometen“ für ihr sportliches Engagement für den Klimaschutz und die tolle Leistung! Das war aber noch nicht alles: Die „Kometin“ Julia Priefer gewann bei der Preisverlosung unter allen Teilnehmern während der Hansetage den Hauptpreis und durfte ein neues Fahrrad in Empfang nehmen! Herzlichen Glückwunsch, liebe Kollegin, und allzeit gute Fahrt!

 Stadtradeln Stadtradeln Stadtradeln

Realschule Lemgo und ihre Sponsoren

In den vergangenen Tagen weihte die Realschule Lemgo zusammen mit ihren Sponsoren und Förderern offiziell die Neuheiten auf ihren Schulgelände ein: Div. Sport- und Spielgeräte, Erholungsplätze und vor allem eine große Kletterwand, auf die man besonders stolz ist. Die Finanzierung wurde hauptsächlich durch den Kooperationspartner Gebr. Brasseler sowie die Einkünfte des letzten „Sponsorenlaufs“ ermöglicht. Die Kletterwand bietet 10 „Routen“ in verschiedenen Farben und wird derzeit in einer Mittagspause, demnächst in dreien, intensiv genutzt. Die Attraktivität unserer Kooperationsschule zeigt sich auch in den Anmeldezahlen: Zum neuen Jahr werden wieder 5 Eingangsklassen gebildet, nach dem es in den vergangenen Jahren nur jeweils 3 waren. Eine tolle Leistung – weiter so!

Kletterwand Kletterwand

Rentnerweihnachtsfeier

Auch in diesem Jahr durften wir wieder viele unserer Ruheständler zur „Rentnerweihnachtsfeier“ begrüßen. Von 241 Rentnern hatten sich erfreulicherweise 178 angemeldet und zusammen mit den Vorgesetzten war unser Betriebsrestaurant bis auf den letzten Platz gefüllt! Nach dem Bericht der Geschäftsleitung über das vergangene Jahr, genoss man in gemütlicher Runde bei Kuchen und belegten Broten die gemeinsamen Stunden. Um den ehemaligen Kollegen die Gelegenheit zu geben, sich über den Baufortschritt unseres neuen Gebäudes zu informieren, lief auf Bildschirmen permanent ein Zeitrafferfilm der Baustelle. Und der eine oder andere besuchte zwischendurch seine alte Abteilung. Die Zeit verging wie immer im Flug und gegen 18 Uhr verabschiedeten sich alle in bester Stimmung. Alles Gute und bis zum nächsten Jahr!

Rentnerweihnachtsfeier 1 Rentnerweihnachtsfeier 2 Rentnerweihnachtsfeier 3

Richtfest

Nach 7 Monaten Bauzeit war es nun soweit: Wir konnten Richtfest feiern! Am 10.11.2015 wurde der Rohbau an die Bauherrinnen der Fam. Niehus feierlich übergeben. Zu diesem Ereignis waren nicht nur die beteiligten Baufirmen, Vertreter der Stadt Lemgo sowie die am Bauprojekt beteiligten Kollegen aus dem eigenen Hause eingeladen, sondern erstmals hatte auch die Nachbarschaft des Molinder Grasweges sowie des Trophagener Weges Gelegenheit, einen direkten Blick auf die Baustelle zu werfen.

Nachdem der Richtkranz nach altem Brauch aufgezogen war, fanden sich die Gäste im Inneren des Gebäudes zusammen und nahmen an herbstlich geschmückten Festzeltgarnituren Platz. Der Bürgermeister der Alten Hansestadt Lemgo, die Geschäftsleitung und der leitende Architekt sprachen den Gesellschafterinnen ihren Dank für diese Stärkung des Standortes Lemgo aus. Weitere Dankesworte wurden natürlich an die Handwerker gerichtet sowie an die Nachbarn aus den direkt an das Firmengelände grenzenden Straßen. Obwohl die Einladung zum Richtfest als kleiner Ausgleich für die Lärmbelästigung durch die Baustelle gedacht war, ließ es sich die Nachbarn nicht nehmen, einen kleinen Dank in Form eines Spendenschecks über 135 Euro für den Kinderschutzbund Lemgo zu überreichen.

Es wird damit gerechnet, dass das Gebäude zum Ende des nächsten Jahres zur Nutzung übergeben wird. Lippisch bodenständig wurden 80 % aller Gewerke an regionale Unternehmen vergeben.

Richtfest Richtfest Richtfest Richtfest Richtfest Richtfest Richtfest Richtfest Richtfest Richtfest Richtfest Richtfest Richtfest Richtfest

Sonnensegel für die „Wilde Wiese“

Im Rahmen der „Guten Geschäfte“ der Win win-Börse konnten unsere Mitarbeiter mit ihren Kindern am Experimentiertag der Kita Wilde Wiese teilnehmen. Als Gegenleistung hatten wir der Kita ein Sonnensegel zugesagt.

In diesem Sinne wünschen wir den Kindern der Wilden Wiese viele sonnige Tage!

Sonnensegel
 

„Spende statt Weihnachtskarten“

Vor einigen Tagen erfolgte die Übergabe des Spendenschecks im Rahmen der Aktion „Spende statt Weihnachtskarten“ durch die Geschäftsleitung und den Betriebsrat. Die Spende des Jahres 2015 erhielten der Verein culturtupfer, zur Unterstützung der „Klinik-Clowns“, sowie an die Stiftung Eben-Ezer, für den Kauf einer Korbschaukel für die Inklusionsschule „Ostschule“ in Lemgo.


Spendenscheckübergabe

Auch im vergangenen Jahr verzichteten die Mitarbeiter von Gebr. Brasseler nun schon traditionell auf ihre Weihnachtskarten von Seiten des Unternehmens. Das so eingesparte Geld wird für einen guten Zweck gespendet, wobei die Empfänger erneut vom Betriebsrat vorgeschlagen wurden. Vor einigen Tagen erfolgte nur die Übergabe eines Spendenschecks in Höhe von je 1.500 Euro an das Kinderheim der St. Elisabeth Stiftung in Detmold sowie das Kinderhospiz in Bethel.
Die St. Elisabeth-Stiftung, die sich u. a. in der Ambulanten Familienbetreuung in Zusammenarbeit mit den lippischen Jugendämtern engagiert sowie in Detmold ein Kinderheim betreibt, möchte das Geld für die Ausstattung einer Regelwohngruppe für Kinder im Alter von 7 – 13 Jahren aufwenden. Für die notwendige Inneneinrichtung ist gesorgt aber man freut sich über die Möglichkeit, nun noch weitere Spielmaterialien oder –geräte für den Innen- und Außenbereich anschaffen zu können.
Das Kinder- und Jugendhospiz Bethel ist besonders insofern auf Spenden angewiesen, als dass die Kosten für das schwerkranke Kind zu 95 % finanziert werden, nicht aber für die begleitenden Familienangehörigen. Mit dem gespendeten Geld möchte Gebr. Brasseler dazu beitragen, der betroffenen Familie möglichst viel gemeinsame Zeit zu ermöglichen. Interessierte sind herzlich am 16.04.2016 zu einem Tag der offenen Tür in das Kinderhospiz eingeladen!

Lemgoer Stadtbus

Seit 1994 gibt es den Lemgoer Stadtbus und dieser wird jährlich von 2 Mio Menschen genutzt. Da für Gebr. Brasseler der Klimaschutz ein wichtiges Thema ist, bieten wir unseren Mitarbeitern auch für das Jahr 2016 das sogenannte „Job-Ticket“ als LemgoCard für den Stadtbus zum vergünstigten Preis an. So können die Kollegen nicht nur mit dem Bus zu Arbeit fahren sondern auch zu bestimmten Zeiten ihre Familie kostenlos mitnehmen. Wir bedanken uns bei den Mitarbeitern für ihren Einsatz für die Umwelt und wünschen allzeit gute Fahrt!

Stadtbus

 

Stipendiaten zu Besuch

Bereits am 15. Januar hatten wir über die Stipendienvergabe gepostet. Jetzt waren unsere beiden neuen Stipendiaten zu Besuch im Unternehmen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit der Personalleitung wurde beiden der Produktionsprozess und der Logistikbereich in Aktion vorgestellt. Daniel Bückert als Student der Maschinentechnik war fasziniert von der Genauigkeit, mit der in unserer Fertigung gearbeitet wird. Und für Alisa Maria Cantauw, Studentin der Logistik, war es interessant live zu erleben, wie die logistischen Prozesse bei Komet abgewickelt werden.

Beiden wünschen wir ein weiterhin erfolgreiches Studium!

Tinnemeier

Schon jetzt ein toller Erfolg für unseren Kollegen Frank Tinnemeier! Wir wünschen ihm weiterhin alles Gute für die Vorbereitung!

TSV Hillentrup mit Frank Tinnemeier.
1. August um 14:49.
Der TSV Hillentrup ist stolz darauf verkünden zu dürfen, dass unser Kugelstoßer Frank Tinnemeier an den XV. Paralympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro teilnehmen wird.
Wir gratulieren Ihm herzlich zu der Qualifizierung und Nominierung und drücken Frank ganz fest die Daumen, dass er mit einer Olympia-Medaille und einzigartigen Erinnerungen von diesem Weltereignis zurückkehrt.
(Bildquelle: Donaukurier.de)

Triathlon

Wow – einfach kometlike!
Am Wochenende startete das KOMET Team TV Lemgo mit einer starken Mannschaft beim dritten Rennen der Bundesliga in Düsseldorf. Mit einer richtig tollen Leistung konnten unsere „Mädels“ den Wettkampf auf dem zweiten Platz in der Gesamtwertung abschließen und haben damit bis auf einen Punkt auf den derzeitig (noch ) Führenden der Bundesliga, den letztjährigen Deutschen Meister Buschhütten, aufgeschlossen. Zu gern würde man da jetzt schon in die Glaskugel schauen! 
Damit aber noch nicht genug. Dieser Wettkampf war gleichzeitig die Deutsche Meisterschaft der Damen und so holte sich unsere Lena Meißner den Titel für die Damen und auch für die U23! Glücklicherweise hatte sich unser Geschäftsführer Klaus Rübesamen gerade dieses Rennen zum Besuch der Mannschaft ausgesucht, so dass er nicht nur dem Team sondern auch Lena direkt zu dieser super Leistung gratulieren konnte!

   

Umzug

Wie geht ein Umzug "kometlike"? Schneller als geplant! :-)

   
   
   

Weltcup in Mooloolaba, Australien

Komet Team TV Lemgo: Heute Nacht waren unsere dänischen Komet-Athletinnen Line und Ditte beim Weltcup in Mooloolaba, Australien, am Start und wieder auf der Jagd nach Olympiapunkten. Über die Sprintdistanz konnten sie sehr gute Ergebnisse erreichen. DITTE wurde hervorragende 8. und LINE 15. in einem großen Feld mit 50 Starterinnen. Glückwunsch an die beiden!! Nun geht die Reise weiter nach Neuseeland zum nächsten Weltcup!

Besuch in der Wilden Wiese!

Durch ein weiteres „gutes Geschäft“ der Lemgoer Win Win-Börse hatten unsere Mitarbeiter die Möglichkeit, mit ihren Kindern an einem Experimentiertag der Kindertagesstätte Wilde Wiese teilnehmen. Die Erzieherinnen hatten die Experimente zum Thema „Wasser“ schon vorbereitet und so konnten die kleinen und großen Besucher sofort die Gummibärchentauchanlage, die blühende Papierblume, den Flaschentornado und vieles mehr ausprobieren. Die Kinder erhielten zum Abschluss ein Forscherdiplom und viele Anleitungen, um zuhause noch mehr zum Thema Wasser zu entdecken. Vielen Dank an die Kindertagesstätte für den tollen Tag und die vielen neuen Erfahrungen!

Wilde Wiese